Atemmassage

Atemmassage

Atemmassage

Die Atemmassage erfolgt meist im Liegen und wird mit heißen Kompressen eröffnet. Sie ähnelt der klassischen Massage, reicht aber weit über deren mechanische und reflektorische Wirkung hinaus. Wegweiser ist der Atem, ihn zu fördern, den Menschen wieder ganz von der Bewegung des Atems durchschwingen zu lassen ist das Ziel. Unterwegs lösen sich bindegewebige Verdickungen und Verklebungen von Haut und Unterhaut und es wird Einfluss genommen auf den Grundtonus der Muskulatur. Der Atem kann wieder freier fließen und ein neues Lebensgefühl unterstützen.
 
„Der fließende Atem ist Ausdruck stömender Lebensenergie, Gelassenheit und innerer Aufrichtung.“
 
Die Atemmassage
– reguliert die Atembewegung und den Muskeltonus, 
– mobilisiert die Gelenke,
– fördert die Durchblung,
– stärkt das Immunsystem,
– beeinflußt das vegetative Nerversystem,
– verbessert die Thoraxmobilität,
– regt die Zwerchfellaktivität
– und den Sekretfluss an.
– Sie wirkt unterstützend bei psychosomatischen Störungen,
– fördert innere Lebendigkeit
– und die Lebensfreude.